Allgemein

„Jung & Alt „gemeinsam in einem Haus- zusammen lernen, lachen Lebenszeit verbringen.

Foto 12.12.17, 23 56 48Wir haben in Höchst keine Jugendarbeit und die Vereine sind auf sich gestellt.

Wir fragen uns …

Wo findet ein generationsübergreifendes Miteinander statt?

Wo können Vereine ohne eigenes Zuhause ihre  Arbeit machen?

Die Möglichkeit an Freizeitaktivitäten zu planen, zu gestalten und umzusetzen ist ein sehr wichtiger Ausgleich im Alltag und verbindet generationsübergreifend Jung und Alt. Deshalb sehen wir es als sinnvoll an, dass in einem gemeinsamen Domizil das Ganze angegangen wird.

Der Ankauf einer entsprechenden Immobilie bringt sowohl finanzielle als auch gestalterische Vorteile mit sich. Man könnte dort sowohl die Jugendpflege, als auch den Generationenverein und diverse andere interessierte Verbände unterbringen. Die Zusammenarbeit der Vereine untereinander könnte einen spürbaren Zuwachs erfahren; andere Städte und Gemeinden machen es bereits vor.

Um den Zusammenhalt in der Bevölkerung zu stärken und den Erfahrungsaustausch zwischen den Generationen anzuregen wollen wir ein Haus der Vereine. „Sie auch?“

> hier gehts zur PDF Datei >Antrag_HausderVereine2017

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s