Unsere Politik für Höchst

Kommunalwahlprogramm der CDU Höchst 2016 bis 2021

 Mitdenken – Mitreden – Mitgestalten.
Dein Höchst, Deine Zukunft

Der Bürger ist der Motor unserer Gesellschaft – er hält sie am Leben. Deswegen wollen wir als CDU Höchst gemeinsam mit den Höchster Bürgern in den nächsten fünf Jahren das Potenzial unserer Gemeinde nutzen und zusammen Neues schaffen.

Was wollen wir konkret erreichen?

Sicher Leben in der Gemeinde

  • Die Videoüberwachung des öffentlichen Raums unterstützt das sichere Zusammenleben (zB. Tiefgarage am Rathaus).
  • Wir setzen uns für die Beibehaltung und Verstärkung der Personalkapazität der Höchster Polizeistation (Doppelte Personalstärke) ein, damit den Höchster Bürgern jederzeit ein Ansprechpartner zur Verfügung steht.
  • Stärkere Präsenz der Polizei sowie des Ordnungsamtes halten wir für sinnvoll. Anzudenken wäre dabei auch die Wiedereinführung des freiwilligen Polizeidienstes als Unterstützung.

Erhaltung und Verbesserung der Infrastruktur der Gemeinde

  • Bisher noch offenstehende Projekte sollen Vorrang vor weiteren neuen Projekten haben, um so der kommunalen Verpflichtung gegenüber den Bürgern nachzukommen.
  • Der Baulückenschluss muss Vorrang für der Ausweisung neuer Bau- und Gewerbegebiete haben. Es ist besonders darauf zu achten, dass der Charakter der verschiedenen Ortsbilder gewahrt bleibt und dass die Auslastung vorhandener Infrastrukturen ( z.B. Kitas, Schulen, ärztliche Versorgung, Läden) Vorrang vor der Schaffung neuer Infrastrukturen haben muss.
  • Die Ortsbilder müssen erhalten und nachhaltig verbessert werden. ( z.B. Brunnen am Hassenröther Ortseingang / Brunnen in Dusenbach / Friedhof Hummetroth)
  • Mit drei Bahnhöfen ist Höchst incl. Ortsteile hervorragend an den Bahnverkehr angeschlossen. Wir setzen uns für den Erhalt und die Verbesserung der Haltepunkte ein (zB. und insbesondere Bahnhaltestelle Hetschbach)
  • In Zusammenarbeit mit den Anwohnern sollen die gemeindeeigenen Straßen instand gehalten werden

Sinnvolles Haushalten mit kommunalen Finanzen

  •  Voraussetzung eines nachhaltigen Haushaltens ist der sparsame Umgang mit den Steuern der Bürger unserer Gemeinde.
  • Ein großer und wichtiger Teil dessen ist die sorgfältige Prüfung der Ausgabedisziplin.
  • Vor allem neu anzugehende Großprojekte bedürfen dabei der sorgfältigen Prüfung auf ihren Kosten/Nutzen-Faktor.
  • Mit spürbarem Ziel sollte im Jahreshaushalt eine Kostenreduzierung stattfinden.

Pflege und Erhalt öffentlicher Anlagen & einrichtungen in Höchst und seinen Ortsteilen

  • Kinder sind das Fundament unserer Gesellschaft und damit auch unserer Gemeinde. Gerade deshalb muss unsere Energie in die Verbesserung der Kindergärten fließen.
  • Als kulturelle Treffpunkte liegen uns besonders die Dorfgemeinschaftshäuser und das Bürgerhaus am Herzen. Die Instandhaltung dieser Treffpunkte ist eine unserer Prioritäten.
  • Kommunale Begegnungsorte sollten nach den Bedürfnissen der Bürger gestaltet werden. (z.B: Marktplätze, Schwimmbad, Sportplätze)
  • Die freiwilligen Ehrenamtlichen tragen einen großen Teil zu einem sicheren Zusammenleben in einer Gemeinde bei. Deshalb muss für die Gewährleistung von dauerhafter Leistungsfähigkeit für eine effiziente Ausstattung gesorgt werden (z.B. Feuerwehr).

Effiziente Energieversorgung für unsere Gemeinde

  •  Die effiziente und nachhaltige Energieversorgung ist eines der wichtigsten Themen unserer Zeit. Daher tragen eine systematische Prüfung von Einsparpotenzialen herkömmlicher Energieversorgung sowie die Schaffung regenerativer Energiegewinnung als sinnvolle Ergänzung für bezahlbare Energie maßgeblich zur Versorgungssicherheit bei.
  • Besonders der Einklang erneuerbarer Energien mit dem Klima-und Umweltschutz ist hierbei notwendig, um den Erhalt von Landschaft und natürlichen Lebensräumen zu gewährleisten.
  • Ein besonderes Augenmerk legen wir weiterhin auf die Identifizierung nutzbarer Flächen für Photovoltaikanlagen.
  • Zudem soll die Sinnhaftigkeit eines Blockheizkraftwerks für das Schwimmbad geprüft werden.

Kinder und Jugend in unserer Gemeinde gemeinsam fördern

  •  Die Förderung von Kleinkindern und Kindern im Vorschulalter ist für einen guten Start ins Leben besonders ausschlaggebend. Ein wichtiger Teil dessen ist für uns der Ausbau begleitender Sprachförderung, die bereits im Kindergartenalter beginnen soll.
  • In Kooperation mit den Schulen, Kindertagesstätten und den Eltern wollen wir am Ausbau und der Erweiterung der Betreuungsangebote arbeiten.
  • Oft ist das Mitwirken in Vereinen ein wichtiger Teil im Leben unserer Kinder und Jugendlichen. Die Beibehaltung und Verbesserung der Vereinsförderung hat deshalb für uns Priorität.
  • Das bisherige Jugendpfleger-Konzept verfehlt seinen eigentlichen Zweck. Um für unsere Jugend ein Umfeld zu schaffen, in dem sie Unterstützung für Privatleben und Beruf, eine Aufgabe sowie sinnvolle und spannende Beschäftigungen finden können. Dabei stehen wir für eine grundlegende Überdenkung des bisherigen Konzepts. Maßgeblich dafür ist zunächst eine feste Anlaufstelle für Jugendliche. Dabei wollen wir die ehrenamtliche Arbeit fördern.

Familie und Senioren kommunal vereinen

  •  Die Senioren von heute waren diejenigen, die unsere Gemeinde aufgebaut haben. Unter Berücksichtigung des demographischen Wandels wollen wir als Gesellschaft das Angebot von Aktivitäten für Senioren verstärken.
  • Zur Verbesserung der Mobilität zwischen der Kerngemeinde, den Ortsteilen und den umliegenden Gemeinden setzten wir uns deshalb für den Ausbau des ÖPNV-Angebots ein (z.B. City Busse nach dem Vorbild Erbach/Michelstadt).
  • Ebenso wichtig sind uns die Gesundheit und damit die ärztliche Versorgung der Höchster Bürgerinnen und Bürgern. Wir fordern weitere Verbesserung in diesem Bereich (z.B. Anwerbung eines Augenarztes).
  • Die Generationenhilfe bietet vielen Bürgerinnen und Bürgern eine nützliche Anlaufstelle. Dieses Konzept wollen wir fördern. Unser Ziel ist der Ausbau dieser Organisation zu einem umfassenden Generationennetzwerk. Es soll eine Begegnungs-und Austauschmöglichkeit zwischen Jung und Alt geschaffen werden, von der beide Seiten profitieren. (Bsp: „Leihgroßeltern“; gemeinsam organisierte Treffen und Ausflüge für Jugendliche, Familien und Senioren)

Förderung kultureller Veranstaltungen im gesamten Gemeindegebiet

  •  Die römische Villa Haselburg ist ein wertvolles Stück Geschichte unserer Gemeinde. Wir setzten uns für ihre Förderung und den weiteren Ausbau ein. (Parkplatzausbau, sichere Querungshilfe an der Landstraße)
  • Bereits vorhandene Begegnungsstätten müssen erhalten und weitern, besonders in den Ortsteilen, geschaffen werden (z.B. in Annelsbach).
  • Eine Gemeinde lebt und profitiert von kultureller Vielfalt. Interkulturelle Veranstaltungen, Raum für Musik, Theater und Unterhaltung und weitere gemeinsame Aktivitäten sollten wir als Gemeinschaft vorantreiben und schätzen.
  • Daneben sind uns der Erhalt und die Weiterentwicklung unserer traditionellen Feste (wie z.B. das Apfelblütenfest) sehr wichtig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s